Gesundheit

Tadalafil ohne Erektionsprobleme?

Lesezeit: 4 Min.

Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer (PDE5-Hemmer) wie Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis) oder Avanafil sind Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten, wird Ihr Arzt feststellen, ob eines dieser Medikamente die richtige Option für Sie ist, bevor er es Ihnen verschreibt.

Manche Menschen, die keine Erektionsprobleme haben, missbrauchen PDE5-Hemmer in dem Glauben, dass es die sexuelle Leistungsfähigkeit, das Selbstvertrauen und die Qualität der Erektion verbessert. Die Einnahme von Tadalafil bei gesunden Männern verbessert jedoch nicht die Erektion und kann gesundheitliche Nebenwirkungen haben. Hier erfahren Sie, was Sie über die Einnahme von Tadalafil ohne Erektionsprobleme wissen müssen.

Erstens: Was ist eine erektile Dysfunktion?

Wenn Sie an einer erektilen Dysfunktion leiden, können Sie:

  1. Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu bekommen oder zu halten.
  2. Probleme beim Geschlechtsverkehr haben, weil Ihr Penis nicht hart genug ist.

Es gibt viele körperliche und seelische Faktoren, die die Fähigkeit eines Mannes, eine Erektion zu bekommen und zu halten, beeinträchtigen können. Erektionsstörungen sind oft ein Anzeichen für ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem, insbesondere für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Deshalb ist es wichtig, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen, um die Ursache herauszufinden und eine für Sie geeignete Behandlung zu finden.

Wie wirken Medikamente gegen erektile Dysfunktion?

Um eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten, muss sich der Blutfluss in Ihrem Penis als Reaktion auf die Nervenstimulation verändern. PDE5-Hemmer wirken, indem sie die Blutgefäße im Penis entspannen, so dass Blut in den Penis fließen kann und eine Erektion verursacht.

Warum nehmen Männer Tadalafil, ohne es zu brauchen?

Tadalafil wird von Männern missbraucht, die härtere und zuverlässigere Erektionen bekommen und ihre sexuelle Leistungsfähigkeit und ihr Selbstwertgefühl steigern wollen. Andere verwenden es vielleicht, um die Wirkung anderer Medikamente auszugleichen, die ihre Erektionsfähigkeit beeinträchtigen.

Mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Tadalafil

Zu den Nebenwirkungen von Tadalafil gehören Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Sehstörungen, verstopfte Nase, Sodbrennen, Muskelschmerzen und Rückenschmerzen. Obwohl selten, kann Viagra auch ernstere Nebenwirkungen wie Priapismus (verlängerte, schmerzhafte Erektion) und Sehstörungen (meist bei älteren Männern) hervorrufen.

Männer, die Potenzmittel zum Spaß einnehmen, erhalten ihre Informationen über die Einnahme möglicherweise von Freunden oder aus dem Internet. Dies kann ein Problem darstellen, wenn es um die richtige Dosierung und die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten geht, insbesondere mit solchen, die zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden.

Berichte über schwerwiegende Vorfälle betreffen junge Männer, die Tadalafil in Kombination mit anderen Substanzen wie Amylnitrat (Poppers) oder in Kombination mit Ecstasy oder Cannabis missbrauchen. Nitrate oder Nitrite (die Wirkstoffe in Poppers) können in Wechselwirkung mit Tadalafil treten und einen schweren Blutdruckabfall verursachen, der tödlich sein kann.

Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Erektion machen...

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Wenn Sie mit Leistungsangst zu kämpfen haben oder sich Sorgen machen, dass Ihre Erektionen nicht gut genug sind, könnte es helfen, mit einem Arzt zu sprechen. Pornos, Medien oder Gespräche mit Ihren Freunden könnten unrealistische Erwartungen an die sexuelle Leistungsfähigkeit und Gefühle der Unzulänglichkeit hervorrufen.

Quellen

  1. N. Mondaini, R. Ponchietti, G. H. Muir, F. Montorsi, F. Di Loro, G. Lombardi, M. Rizzo. Sildenafil does not improve sexual function in men without erectile dysfunction but does reduce the postorgasmic refractory time. Int J Impot Res. 2003 Jun;15(3):225-8. ULR: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12904810/
  2. Amado Bechara, Adolfo Casabé, Walter De Bonis, Adrián Helien, María Victoria Bertolino. Recreational use of phosphodiesterase type 5 inhibitors by healthy young men. J Sex Med. 2010 Nov;7(11):3736-42. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20722788/
  3. Etminan M., Sodhi M., Mikelberg F.S., Maberley D. Risk of Ocular Adverse Events Associated With Use of Phosphodiesterase 5 Inhibitors in Men in the US. JAMA Ophthalmol. 2022 May 1;140(5):480-484. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35389459/

Haben Sie das gewusst?

Tadalafil ist in verschiedenen Formen erhältlich, darunter Tabletten, Kautabletten, Schmelztabletten und Gel.

Kommentieren

Bewerten:

Recent_comments_to_article

Weitere spannende Artikel

Gesundheit

2023-12-14

Tadalafil mit Alkohol eine gute Idee?

Tadalafil Alcohol-ALT_SMALL_IMG

Der Artikel diskutiert die Wechselwirkungen zwischen Tadalafil, einem Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, und Alkohol. Es werden Risiken wie Schwindel und Kopfschmerzen bei der Kombination der beiden Substanzen aufgezeigt. Die Wirksamkeit von Tadalafil kann durch Alkoholkonsum beeinträchtigt werden, und die Dosis des Medikaments spielt eine Rolle. Bei niedrigen Dosen wird das Risiko als geringer angesehen, aber es ist wichtig, individuelle Reaktionen zu berücksichtigen. Der Artikel betont die Bedeutung einer angemessenen Wartezeit zwischen der Einnahme von Tadalafil und dem Konsum von Alkohol, da Tadalafil bis zu 36 Stunden im Körper verbleiben kann. Abschließend wird zur verantwortungsbewussten Handhabung beider Substanzen geraten und dazu ermutigt, bei Unsicherheiten mit dem Arzt zu sprechen.

Verfasst von Christopher Albrecht

Mehr

Gesundheit

2023-11-28

Tadalafil ohne Erektionsprobleme?

Tadalafil ohne Erektionsprobleme-ALT_SMALL_IMG

Tadalafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Es wird auch von einigen Menschen missbraucht, die keine Erektionsstörung haben, in der Hoffnung, dass es ihre sexuelle Leistungsfähigkeit oder ihr Selbstwertgefühl verbessert. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Tadalafil bei gesunden Männern die Erektion verbessert. In der Tat kann es sogar zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Sehstörungen und verstopfter Nase führen. In seltenen Fällen kann es auch zu schwerwiegenderen Nebenwirkungen wie Priapismus (verlängerte, schmerzhafte Erektion) und Sehstörungen kommen.

Verfasst von Christopher Albrecht

Mehr

Gesundheit

2023-11-15

Tadalafil gegen Haarausfall: Kann es wirklich helfen, Ihr Haar wieder wachsen zu lassen?

Tadalafil gegen Haarausfall-ALT_SMALL_IMG

Der Artikel befasst sich mit der potenziellen Anwendung von Tadalafil, einem Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, zur Förderung des Haarwachstums bei Haarausfall. Tadalafil gehört zu einer Medikamentenklasse, die die Blutzirkulation erhöht und möglicherweise das Haarfollikelwachstum stimuliert. Studien zeigen vielversprechende Ergebnisse, insbesondere bei androgenetischer Alopezie. Obwohl Tadalafil derzeit nicht speziell für die Haarausfallbehandlung zugelassen ist, haben Forschungsergebnisse Ärzte dazu veranlasst, es außerhalb der zugelassenen Indikationen zu verschreiben. Der Zeitrahmen für sichtbare Ergebnisse kann variieren, und es können Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen auftreten. Die Marktplatz-Apo bietet verschiedene Medikamente zur individuellen Behandlung von Haarausfall an, darunter Propecia und Baricitinib. Quellen für die Informationen sind im Artikel angegeben.

Verfasst von Christopher Albrecht

Mehr

Gesundheit

2023-11-15

Die Einnahme von Finasterid und Tadalafil bei Haarausfall und Erektionsstörungen: Ist das eine gute Idee?

Finasterid und Tadalafil-ALT_SMALL_IMG

Der Artikel behandelt die Frage, ob die gemeinsame Einnahme der Medikamente Finasterid und Tadalafil zur Behandlung von Haarausfall und erektiler Dysfunktion sinnvoll ist. Finasterid wird gegen Haarausfall eingesetzt, indem es die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron blockiert. Tadalafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen erektile Dysfunktion, das die Blutzufuhr zum Penis verbessert. Der Artikel erklärt, dass Ärzte beide Medikamente möglicherweise gemeinsam verschreiben, da Haarausfall und Erektionsstörungen oft gemeinsam auftreten. Zudem wird diskutiert, dass Finasterid in seltenen Fällen erektilen Dysfunktion verursachen kann, und in solchen Fällen könnte die zusätzliche Einnahme von Tadalafil die Symptome verbessern.

Verfasst von Christopher Albrecht

Mehr

Gesundheit

2023-10-31

Info zur Cialis Einnahme für Patienten

Cialis Einnahme-ALT_SMALL_IMG

Der Artikel informiert über das Potenzmittel Cialis, das ein Konkurrent von Viagra ist. Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil und wirkt etwa 15-20 Minuten nach der Einnahme. Im Gegensatz zu Viagra hat Cialis eine längere Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden. Es wird empfohlen, Cialis nicht mit Grapefruitsaft einzunehmen, da dies zu verstärkten Nebenwirkungen führen kann. Die empfohlene Dosis liegt zwischen 2.5 mg und 20 mg, sollte etwa 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und darf nicht häufiger als alle zwei Tage eingenommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die Einnahme von Cialis mit Alkohol eingeschränkt werden sollte, da Alkohol die Wirkung beeinträchtigen kann. Es wird auch davor gewarnt, Cialis mit anderen Potenzmitteln oder Poppers zu kombinieren. Die Anwendung von Cialis sollte immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Verfasst von Christopher Albrecht

Mehr
Diese Internetseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzrichtlinien